Impfstoffproduktion

Die Sicherheit steht im Vordergrund

Impfstoffe sind hochkomplexe biologische Arzneimittel, die besonders strengen Qualitäts- und Sicherheitsanforderungen unterliegen. Manche Impfstoffe benötigen in der Herstellung bis zu zwei Jahre, die Produktionsprozesse selbst sind in der Regel nur über Zeiträume von fünf bis zehn Jahren skalierbar.

Die Möglichkeiten der Firmen, auf Nachfrageänderungen aufgrund von Epidemien oder Pandemien durch geänderte nationale und internationale Impfempfehlungen oder -programme rasch zu reagieren, sind also beschränkt.

Europa leistet einen wesentlichen Beitrag für die Impfstoffforschung und Entwicklung. Mehr als drei Viertel der weltweit hergestellten Impfstoffdosen kommen aus europäischer Produktion. Die Impfstoffhersteller leisten nicht nur einen wichtigen Beitrag für die medizinische Forschung, sondern sind darüber hinaus ein bedeutender Wirtschaftsfaktor.