Initiativen und Projekte

Reden wir über Verantwortung – reden wir über das Impfen

Unwissenheit, Sorglosigkeit, aber auch Fehlinformationen über Impfschäden mit überzogenen und in vielen Fällen völlig haltlosen Argumenten haben dazu geführt, dass sich gefährliche Impflücken auftun. Eine Entwicklung, die sich zuletzt in einer alarmierenden Häufung von Masernerkrankungen zeigte und die Medizinern und den Verantwortungsträgern im Gesundheitswesen schon seit längerem Sorgen bereitet.

Der ÖVIH beteiligt sich an nationalen und internationalen Initiativen und Projekten, um das Impfbewusstsein zu steigern, oder initiiert diese.

World Immunization Week
Ein wichtiges Forum, um das Thema Impfen breit und öffentlich diskutieren, ist die „World Immunization Week“ bzw. die „Europäische Impfwoche“. Der ÖVIH beteiligt sich mit intensiver Öffentlichkeitsarbeit an der Verbreitung der Anliegen. Das Thema der Europäischen Impfwoche 2019 lautet: Vorbeugen – schützen – impfen.

World Immunization Week 2019, 24 – 30 April 2019

Schwerpunkt: Lebenslanges Impfen – Impfen ein Leben lang
Das Projekt „Lebenslanges Impfen“ war 2018 Schwerpunktthema der Initiative des europäischen Dachverbandes der Impfstoffhersteller (Vaccines Europe).

ÖVIH – POSITION ZU LEBENSLANGEM IMPFEN
Trotz solider Überlegungen zu öffentlicher Gesundheit und medizinischer Versorgung verfolgen nicht alle europäischen Länder die Strategie, dass Impfungen nicht nur bei Kindern, sondern auch bei Jugendlichen und Erwachsenen wichtig sind. Präventionspläne (einschließlich der Impfprogramme für Erwachsene) sind ein wichtiger Beitrag zur Nachhaltigkeit der Gesundheitssysteme in Zeiten des demografischen Wandels in der EU. Der österreichische Verband der Impfstoffhersteller teilt die Position des Europäischen Dachverbandes „Vaccines Europe“ und setzt sich für einen strukturierten Dialog mit allen Beteiligten des öffentlichen Gesundheitswesens, der Ärzte- und Apothekerschaft zum Thema Impfungen ein.

Kontinuierliche Öffentlichkeitsarbeit
Mit Presseaussendungen, Publikationen oder der Beteiligung an Diskussionsrunden bringt sich der ÖVIH laufend in den öffentlichen Diskurs zum Thema Impfen ein. Die Palette der Aktivitäten reicht von der Teilnahme an den Gesundheitsgesprächen beim Europäischen Forum Alpbach über Stellungnahmen zum Weltgesundheitstag bis hin zu Medienkooperationen.

World Immunization Week
Ein wichtiges Forum, um das Thema Impfen breit und öffentlich diskutieren, ist die „World Immunization Week“ bzw. die „Europäische Impfwoche“. Der ÖVIH beteiligt sich mit intensiver Öffentlichkeitsarbeit an der Verbreitung der Anliegen. Das Thema der Europäischen Impfwoche 2019 lautet: Vorbeugen – schützen – impfen.

World Immunization Week 2019, 24 – 30 April 2019

Kontinuierliche Öffentlichkeitsarbeit
Mit Presseaussendungen, Publikationen oder der Beteiligung an Diskussionsrunden bringt sich der ÖVIH laufend in den öffentlichen Diskurs zum Thema Impfen ein und steigert das Impfbewusstsein. Die Palette der Aktivitäten reicht von der Teilnahme an den Gesundheitsgesprächen beim Europäischen Forum Alpbach über Stellungnahmen zum Weltgesundheitstag bis hin zu Medienkooperationen.